Archiv
09.10.2017 | Jens Koeppen (MdB)
Woidkes Kritik ohne Substanz – Hausaufgaben in Brandenburg werden zur Bugwelle – Frust bei Bürgern wächst
Zur Kritik des Brandenburgischen Ministerpräsidenten Dietmar Woidke an der Bundeskanzlerin und der Behauptung, dass Deutschland zum Stillstand gekommen sei, erklärte der direkt gewählte Abgeordnete von Uckermark und Barnim Jens Koeppen:

„Ich verstehe, dass bei dem 17 Prozent Ergebnis für die SPD der brandenburgische Ministerpräsident zunehmend Nerven zeigt. Jetzt aber Deutschland weiter schlecht zu reden, wird den Zuspruch für die Sozialdemokratie nicht stärken.“, so Koeppen.

„Die Hausaufgaben für die Landesregierung werden mittlerweile zu einer richtigen Bugwelle. Hier könnte der Ministerpräsident ausgiebig zeigen, dass er Gestaltungsanspruch hat. Der Frust der Bürger in unserer Region in Hinblick auf die Entscheidungen der Potsdamer Landesregierung nimmt dramatisch zu.“

Schlagwortartig nannte Koeppen die Schulsituation, die absurde Kreisgebietsreform, den BER, die Innere Sicherheit und den Konflikt hinsichtlich des ungesteuerten Ausbaus der Windenergie in Brandenburg.
Wie fragil die Situation für den Ministerpräsidenten im Brandenburg ist, belegt für Jens Koeppen beispielsweise die Abstimmung zur Kreisgebietsreform im Kreistag Uckermark.
weiter

27.09.2017 | Kristian Stelse
Deutliches Signal bürgerfeindliche Reform abzusagen

Der Kreisvorstand der Barnimer CDU hat sich in seiner Sitzung am 27. September 2017 auch mit dem Wahlergebnis der Bundestagswahlen auseinandergesetzt. Die anwesenden Vorstandsmitglieder waren einstimmig der Meinung, dass die Ergebnisse auch in Brandenburg deutliche Signale aussenden.

Der CDU-Kreisvorsitzende Danko Jur erklärt dazu:

Die Ergebnisse zeigen uns, dass die Bürgerinnen und Bürger gegen eine weitere Politik von oben gegen den Bürgerwillen sind. Die rot-rote Landesregierung sollte dies auch als Appell ansehen, die bürgerfeindliche Kreisreform abzusagen und den Bürgerwillen ernst zu nehmen. Die Kreisreform führt zu weiterer Politikverdrossenheit und durch die Bürgerferne zur weiteren Stärkung von populistischen Parteien. Dies kann für unser Land Brandenburg und unseren Landkreis für die Zukunft nicht gut sein. Deswegen kann es nicht weiter das Ziel sein, diese Zwangsfusionen gegen jeden Widerstand und um jeden Preis durchzusetzen. In unserem Landkreis wurde dazu auch ein entsprechender Beschluss zur Eigenständigkeit des Barnims im Kreistag am 20. September 2017 gefasst, den wir inhaltlich auch voll unterstützen. Wir werden das Thema auch weiter stark bearbeiten und gegen die Zwangsfusion mit der Uckermark ankämpfen.

weiter

25.09.2017 | Jens Koeppen (MdB)
Barnimer und Uckermärker wählen Koeppen mit rund 30% erneut direkt in den Bundestag
Um 21.30 Uhr ist klar: Jens Koeppen holt mit rund 30 % der Erststimmen souverän erneut das Direktmandat im Wahlkreis Uckermark und Barnim I.

Dazu erklärt Jens Koeppen:
„Heute haben mir die Wählerinnen und Wähler in Uckermark und Barnim ihr Vertrauen deutlich gezeigt – dafür bin ich sehr dankbar! Das hervorragende Wahlergebnis ist für mich eine Bestätigung und Anerkennung meiner Arbeit.

Es ist mir eine Ehre, als direkt gewählter Abgeordneter die Menschen aus Uckermark und Barnim in den kommenden 4 Jahren im höchsten deutschen Parlament weiter zu vertreten. Für unserer Region bleibe ich Türöffner und Brückenbauer im Deutschen Bundestag.

Deutschland geht es gut, aber es ist viel zu tun. In bewegten Zeiten braucht es Stabilität, Kontinuität und Pragmatismus. Die Politik ist längst zu meiner Berufung geworden und meine Wiederwahl ist Verpflichtung, mich tatkräftig und umsichtig wie bisher für die Belange der Menschen in unserer Region einzusetzen.

Ich werde beharrlich weiter für eine lebens- und liebenswerte Heimat arbeiten und gehe mit vollem Tatendrang an die Arbeit! Demokratie lebt von den Menschen, die sie gestalten. Die Stimme der Bürger ist dabei ganz wesentlich. Nehmen Sie jederzeit zu mir Kontakt auf. Ich bin und bleibe Ihr Abgeordneter. Krempeln wir die Ärmel hoch und machen wir Nägel mit Koeppen!“
weiter

15.09.2017 | Jens Koeppen (MdB)
Jens Koeppen in Eberswalde & Prenzlau
Am 19.09.2017 ist Jens Koeppen im Rahmen seiner Sommertour erneut in der Region unterwegs. Auf dem Programm stehen ein Info-Stand-Termin, Unternehmensbesuche und Gesprächsrunden sowie das Handwerksforum zur Bundestagswahl 2017.

Am Vormittag steht der CDU-Abgeordnete auf dem Marktplatz vor dem Paul-Wunderlich-Haus allen interessierten Eberswaldern noch einmal für Gespräche zur Verfügung und informiert gern über seine Themen und Positionen. Auch Fragen zum Volksbegehren gegen die Kreisgebietsreform werden beantwortet.

Im Anschluss besucht Jens Koeppen die Wäscherei HTS Targatz GmbH. Vor Ort möchte sich der Abgeordnete über die Situation des Unternehmens nach der Umstrukturierung informieren und sich über spezielle Angebote des Eberswalder Traditions-Wäschereibetriebes für Großkunden, wie Hotels und Krankenhäuser, informieren.

Als Nächstes steht ein Besuch in der Seniorenpflegeeinrichtung „Villa Finow“ auf dem Programm. Jens Koeppen freut sich darauf, das Team kennenzulernen und sich mit den Bewohnern der Villa über aktuelle politische Themen und andere Fragen, die für Senioren wichtig sind, auszutauschen.

Am Abend nimmt der CDU-Direktkandidat am Handwerksforum zur Bundestagswahl 2017 der Kreishandwerkerschaft Uckermark teil. Themen und Positionen der Kandidaten, aber auch Themen wie Energiepolitik, berufliche Bildung, Digitalisierung im Handwerk oder die Förderung des Mittelstandes sollen im Fokus der Diskussion stehen.
weiter

15.09.2017 | Jens Koeppen (MdB)
Am Montag, den 18.09.2017 steht der Bundestagsabgeordnete und CDU-Direktkandidat Jens Koeppen interessierten Bürgen gern im Rahmen der Gesprächsreihe „Politischer Stammtisch mit Jens Koeppen“ im Schorfheider Ortsteil Eichhorst für Gespräche zu aktuellen politischen Themen und allen Fragen, die sonst unter den Nägeln brennen, zur Verfügung.

Auch über seine Themen und Positionen informiert der Abgeordnete gern und beantwortet Fragen zum Volksbegehren gegen die Kreisgebietsreform.

„Politischer Stammtisch mit Jens Koeppen“
Wann: 17.00 Uhr
Wo: Gasthaus und Pension „Zur Schorfheide“
Zur Schorfheide 3
16244 Schorfheide OT Eichhorst
weiter

14.09.2017 | Kristian Stelse
Vorsitzender Danko Jur im Amt bestätigt
Am Samstag, den 9. September 2017, fand der turnusmäßige Kreisparteitag der Barnimer Christdemokraten statt. Im Haus Schwärzetal in Eberswalde konnte der Vorsitzende Danko Jur etwa 100 Mitglieder begrüßen. Auf der Tagesordnung standen unter anderem die Berichte des Vorstandes sowie die Wahlen des Vorsitzenden und des Vorstandes.

In seinem Bericht zeigte sich Danko Jur sehr zufrieden mit der Arbeit der letzten beiden Jahre. „Wir waren sowohl mit unserer Sommertour als auch mit unseren Vorstandssitzungen in allen Regionen unseres Landkreises unterwegs und sind mit den Bürgerinnen und Bürger sowie mit unseren Ortsvorständen ins Gespräch gekommen. Diese Präsenz ist gerade für uns als Volkspartei wichtig“, sagte er im Bericht des Vorstandes. Dabei blickte er auch schon in die nahe Zukunft: „Das Volksbegehren gegen die Kreisreform ist angelaufen. Wir alle gemeinsam müssen dies aktiv unterstützen und mit den Menschen darüber reden, um diese bürgerfeindliche Reform noch zu verhindern.“
weiter

11.09.2017 | Jens Koeppen (MdB)
Info-Stand, Chirurgiemechanik, Holzhandel und Politischer Stammtisch
Am Dienstag, den 12.09.2017 ist Jens Koeppen erneut in der Region unterwegs. Gesprächstermine und Besuche in Wandlitz stehen dabei auf seinem Programm.

Am Info-Stand können Interessierte sich über Themen und Positionen des Abgeordneten informieren und mit ihm ins Gespräch kommen.

Im Anschluss besucht Jens Koeppen die Schnorrenberg Chirurgiemechanik GmbH. Hier möchte er sich über Angebote des Unternehmens im Bereich des Managements des Einsatzes von chirurgischen Instrumenten sowie über Sonderanfertigungen von medizinischem und chirurgischem Werkzeug informieren, das z.B. bei Wirbelsäuleneingriffen zum Einsatz kommt. Die zunehmende Digitalisierung im Fertigungs-, Einsatz- und Vertriebsbereich soll ebenfalls Thema des Gesprächs vor Ort sein.

Ein weiterer Informationsbesuch führt den Abgeordneten an diesem Tag zum Holzhandel von Enno Roggenberg. Jens Koeppen möchte sich mit dem Unternehmer über Standortbedingungen und die wirtschaftliche Entwicklung der Region austauschen und sich über das breit gefächerte Angebot des Holz-Spezialisten informieren.

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Politischer Stammtisch mit Jens Koeppen“ steht der Abgeordnete im Wandlitzer „Ristorante Fontana“ den Bürgern noch einmal für Gespräche zur Verfügung. Wer möchte, kann sich hier mit dem Direktkandidaten des Wahlkreises 57 über tagespolitische Themen und andere Fragen austauschen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich – einfach vorbeikommen!
weiter

06.09.2017 | Kristian Stelse
Bärbel Pfeiffer vertrat die Frauen Union Barnim
Am 26. und 27. August 2017 fand der 32. Bundesdelegiertentag der Frauen Union der CDU Deutschlands in Braunschweig statt. Auf der Tagesordnung standen dabei auch die Neuwahlen des Vorstandes sowie der Beschluss zur Braunschweiger Erklärung der Frauen Union "Starke Frauen. Starkes Deutschland". Als Barnimer Vertreterin und auch als Brandenburger Delegierte der Frau Union nahm die stellvertretende Vorsitzende der CDU Barnim Bärbel Pfeiffer an der Veranstaltung teil.

Hier finden Sie weitere Infos zur Braunschweiger Erklärung sowie zum 32. Bundesdelegiertentag.
weiter

02.09.2017 | Kristian Stelse
MdB Hans-Georg von der Marwitz zu Gast
Am Freitag, den 01.09.2017, fand in Ahrensfelde, organisiert vom örtlichen CDU-Gemeindeverband, wieder das jährliche Unternehmerfrühstück statt. Zu Gast waren dabei auch der Bundestagsabgeordnete Hans-Georg von der Marwitz und CDU-Kreisvorsitzender Danko Jur. Themen waren die geplante Kreisgebietsreform und die voranschreitende Digitalisierung in der Wirtschaft. Solch ein Austausch zwischen Politik und regionalen Unternehmern ist uns wichtig, um auch hier die Ansichten und Meinungen der hier ansässigen Akteure und Arbeitgeber mitzunehmen und bei unserer politischen Arbeit mit zu berücksichtigen.
weiter

01.09.2017 | Kristian Stelse
Am Mittwoch, den 30.08.2017, starten auch wir mit einer öffentlichen Veranstaltung das Volksbegehren "Bürgernähe erhalten – Kreisreform stoppen“ auf dem Marktplatz in Eberswalde. Zu Gast war dabei auch der Brandenburger CDU-Landesvorsitzende Ingo Senftleben. Unter folgendem Link können Sie sich den Beitrag von ODF dazu ansehen.

Was wollen die Bürger wirklich? - ODF
weiter

CDU Deutschlands Angela Merkel CDU Brandenburg CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
CDU-Landtagsfraktion Brandenburg Junge Union Brandenburg KPV Brandenburg MIT Brandenburg
Senioren Union Brandenburg Landratswahl 2018 - Barnim leben
© CDU Kreisverband Barnim  | Startseite | Impressum | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.51 sec.