CDU-Landtagsfraktion hat die Kampagne "Brandenburg entfesseln" gestartet.

Unter dem Motto "Brandenburg entfesseln" sind Bürgerinnen und Bürger sowie Unternehmerinnen und Unternehmer eingeladen, auf einer eigens eingerichteten Webseite die aus Ihrer Sicht wichtigsten Bürokratiehemmnisse zu nennen und Vorschläge für eine bürgernähere Verwaltung zu machen. Auf Initiative des Mittelstands- und Handwerkspolitischen Sprechers der Fraktion, Frank Bommert MdL, hin, soll so das wirtschaftliche Profil der CDU Brandenburg gestärkt werden.

Frank Bommert zum Start der Kampagne:

„Wir brauchen Bürokratie und Regeln, um ein geordnetes Wirtschaftsleben zu haben. Doch in der Praxis zeigt sich häufig, dass uns bürokratische Vorgaben daran hindern, was wirtschaftliches Handeln im Kern ausmacht: Wertschöpfung. Unnötige Bürokratie kostet Zeit und Geld und hindert gerade kleine und mittlere Unternehmen daran, sich weiterzuentwickeln. Auch deswegen hat sich die Koalition im Koalitionsvertrag den Abbau unnötiger bürokratischer Hemmnisse, insbesondere für kleine und mittlere Unternehmen, vorgenommen.



https://www.brandenburg-entfesseln.de/

Wir möchten mit unserer Kampagne "Brandenburg entfesseln" zunächst da ansetzen, wo der Schuh am dringendsten drückt und fordern daher die Betriebe auf, uns ihre größten Bürokratiehemmnisse zu nennen, so dass wir politisch an einer Lösung arbeiten können. Gleichzeitig weiß ich aus eigener Erfahrung, dass häufig die Wirtschaftstreibenden selbst die praktikabelsten Ideen parat haben. Uns geht es in der Kampagne daher auch um Anregungen aus der Wirtschaft."

CDU-LANDESVERBAND BRANDENBURG
Gregor-Mendel-Straße 3
14469 Potsdam
Telefon: 0331-620 140
Telefax: 0331-620 14 14
E-Mail: info@cdu-brandenburg.de
 

 

Nach oben